Hi, ich bin
Fabio Sarasino

ich bin 16 Jahre alt und mein Ziel ist es, Profi Motorradrennfahrer zu werden.

Fabio Sarasino

Mit 3 Jahren hat alles begonnen…

Fabio Sarasino rast mit seinem Motorrad in eine scharfe KurveImmer wenn ich eine Kiesgrube sah, sagte ich: «Hier könnte man Motocross fahren!» Mit 5 Jahren wurde dann mein Traum wahr. Ich bekam ein Pocket Bike und legte richtig los. Ich konnte in einer Kiesgrube trainieren und wurde immer wie besser. Mit 7 Jahren bin ich bereits mein erstes Rennen gefahren mit einem Supermoto Motorrad. Viele Leute waren von meiner Leistung erstaunt und es machte mir sehr Spass. Scheinbar habe ich das Talent. Ich und meine Familie setzten uns an einen Tisch und besprachen, ob wir das weiter machen oder nicht. Natürlich haben sich alle für das Weitermachen entschieden und nun konnte meine Karriere richtig los gehen.

Fabio Sarasino steht auf dem ersten Platz des SiegerpodiumsEin Jahr später im 2012 bin ich einen 50ccm gefahren und es lief so gut, dass ich bereits in meiner ersten Saison Schweizermeister wurde. Ich freute mich sehr und es zeigte mir auch, dass ich das weitermachen will. In der zweiten Saison bin ich auf einen 65 ccm umgestiegen, wo ich schalten lernen musste. In dieser Saison wurde ich sechster von zehn und eine Saison später wurde ich das zweite Mal Schweizermeister.

Zwischen den Rennen gehe ich regelmässig trainieren, körperliches Training gehört auch dazu. Mit dem Motorrad gehe ich immer nach Italien in der Umgebung von Mailand trainieren, da es in der Schweiz praktisch keine Rennstrecken gibt.

Fabio Sarasino im Jahr 2015. sein Motorrad an die Startlinie schiebenIm Jahr 2015 bin ich wieder eine Kategorie aufgestiegen und hatte einen 85ccm Yamaha. Dieses Motorrad hatte jedoch keine Auslastungssteuer, was das Fahren auf der Strasse erschwerte. Wenn die Auslastungssteuer fehlt und man das Gas aufdreht, reagiert das Motorrad nicht direkt. Es geht etwa eine halbe Sekunde bis es losfährt, weshalb man in den Kurven Zeit verliert. Ein Jahr später habe ich eine neue TM 85ccm gekauft und ab hier fing mein Pech an. Ich fuhr zwei Jahre mit diesem Motorrad. Am ersten Rennen hatte ich bereits nach vier Stunden Fahrt ein Loch im Kolben. Dazu kamen Kettenrisse und ein Motorschaden. Ich hoffte so sehr, dass ich das dritte Mal Schweizermeister werde, aber das hat sich leider nicht ergeben. Das zweite Jahr lief ähnlich ab.

Fabio Sarasino im Jahr 2021. Motercross-SprungVon Jahr zu Jahr stieg mein Interesse, Rundkurs Rennen zu fahren - also Moto GP zu fahren. Meine grössten Vorbilder sind Valentino Rossi und Tom Lüthi. Nun bin ich auf der Suche nach Sponsoren, damit ich meinen Traum verwirklichen kann. Ohne Sponsoren reicht mir das Geld meiner Familie leider nicht mehr aus. Ich möchte meinen Traum nicht nur aufgrund von Geldproblemen aufgeben müssen. Ich habe das Talent, Motorradrennfahrer zu werden und ich will nicht aufgeben.
Mein nächstes Ziel ist es im R3 Yamaha-Cup gute Ergebnisse bringen. Der R3 Yamaha-Cup wird von der Schweiz unterstützt und ist ein grosser Schritt für mich. Das Startgeld liegt bei etwa 20'000 CHF. Dort ist mein Ziel entdeckt, gefördert und aufgebaut zu werden.

Im August 2020 habe ich eine Lehre als Konstrukteur / EFZ gestartet. Es wird eine anspruchsvolle Lehre und mit dem Sport noch nebenbei wird es noch anstrengender. Aber ich werde das meistern.

Sportliche Grüsse
Fabio Sarasino

Kontaktieren Sie mich

per Mail unter  oder telefonisch unter 077 480 42 08.
Werden Sie Teil meines Sponsoren-Teams?
Ich bin immer sehr dankbar für Gönner und Spenden.
Hier meine Daten
UBS AG
IBAN-Nr.: CH09 0024 5245 1354 63M1 Z
BIC/SWIFT: UBSWCHZH80A
Konto-Nr. 233-128371.M1F

Security Code

Security Code